Golden Bless Olivenöl - Der goldene Segen aus Peloponnes

 

Der goldene Segen aus Peloponnes

Olivenöl: von Homer als „flüssiges Gold“ und von Hippokrates als die beste Medizin gepriesen. Das Olivenöl wurde schon in der Mythologie als göttliche Substanz mit der Göttin Athena assoziiert, sowie auch mit Herkules, dessen Keule aus Olivenbaumholz geschnitzt ist. Das wertvolle Olivenöl wird im Mittelalter zwischen Methone und Korone in Peloponnes und die Handelszentren der Zeit in Venedig, Genova und Katalonien hoch gehandelt. Am Fuß des Berges Parnon, im heutigen Naturschutzgebiet Moústos, wachsen seit der Antike die Olivenbäume, die den Menschen mit wertvoller Nahrung bescheren: ein Geschenk, das Gesundheit, Wohlbefinden und langes Leben bringt. Dort, im Herzen von Peloponnes, befinden sich die Olivenhaine der Familie Karras.

 

Ideale Voraussetzungen für die Ernte, Fachwissen und traditionelle Produktion

Mit über 100 Jahren Erfahrung in der Produktion von und im Handel mit Olivenöl bietet heute die Familie Karras das extra native Olivenöl „Golden Bless“ in begrenzten Mengen an. Das extra native Olivenöl der Hausmarke wird aus der Frucht von Olivenbäumen gepresst, welche seit Jahrtausenden in diesem Gebiet wachsen und somit ganz auf Wetter- und Landschaftslage eingestellt sind. Gewonnen aus erlesenen Olivenbaumarten, wie dem Manaki- Baum, berühmt für den charakteristischen Geschmack seiner Oliven, dem Koronéiki- Baum, dessen Oliven besonders aromatisch sind, sowie dem Athinoliá- Baum, dessen Früchte sich durch ihren besonders hohen Nährstoffanteil ausszeichnen, verbindet das Produkt der Familie Karras all jene Eigenschaften.

In allen Zwischenstadien der Produktion hält sich die Familie Karras eisern an die Tradition und das über viele Generationen gewonnene Fachwissen. Schon vor der Ernte werden die Olivenbäume sorgfältig gepflegt, damit keinerlei chemische Pharmazeutika oder Antibiotika zum Wachsen und Früchtetragen der Bäume nötig sind.
Neben Fachkenntnissen ist vor allem Erfahrung die wichtigste Voraussetzung, damit die Ernte zum richtigen Zeitpunkt beginnt. Die Ernte wird ausschließlich per Hand vollzogen, was die hohe Qualität des Endprodukts, sowie auch den weiteren Bestand der uralten Bäume garantiert.
Der Verzicht auf Maschinen bei der Ernte zeigt am besten, dass Qualität und nicht Quantität das Hauptkriterium für die Familie Karras und die Hausmarke „Golden Bless“ ist.
Die weitere Aufbereitung der Oliven wird unter strenger Kontrolle vollzogen: das Olivenöl wird durch manuelle Prozession und ein mechanisches Kaltpressverfahren gewonnen, damit seine Nährstoffe und natürlichen Antioxidantien erhalten bleiben. Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens ist die Beschränkung des Säureanteils im Öl auf unter 0,8%.
Die Verpackung in dunklen Glasflaschen oder lichtdichten Kanistern garantiert, dass das Produkt geschützt von Sonne und Sauerstoff, mit allen seinen gesegneten Eigenschaften zum Teller der Endkonsumenten gelangt.

 

Golden Bless: jeder Tropfen ist wertvoll

Das Olivenöl unserer Hausmarke ist unser ganzer Stolz, es ist das Ergebnis der generationsübergreifenden Erfahrung der Familie Karras, die seit mehr als 100 Jahren ihren Olivenhain bestellt. Wir sorgen dafür, dass die hohe Erwartung der Konsumenten erfüllt wird, indem wir ein hochwertiges Produkt, einen wahren, dennoch bezahlbaren kleinen Luxus für den alltäglichen Gebrauch anbieten. „Golden Bless“ ist für den täglichen Verzehr geeignet, ideal zum Kochen aber auch für die Zubereitung von Soßen oder Salaten. So trägt es seinen Teil zu einer ausgewogenen Ernährung bei.
Die natürlichen Antioxidantien, Metall-Elemente und die enthaltenen Vitamine, gehören zu den bekannten Gründen, warum gerade das Olivenöl als besonders gesund und nahrhaft gilt. Es gehört zu den wichtigsten Bestandteilen der mediterranen Küche, die als eine der gesündesten weltweit angesehen wird.
Obwohl es so viele Kalorien wie andere pflanzliche Öle hat, glänzt das Olivenöl durch seinen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Vor allem die mehrfach ungesättigten Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren werden als besonders wertvoll angesehen, da sie wichtige Nährstoffe enthalten die nicht vom Körper selbst hergestellt werden können.


Mehr über die Olivenbaumarten

Jede Flasche „Golden Bless“ erhält ausschließlich extra natives Olivenöl, welches die Eigenschaften folgender Olivenbaumarten kombiniert:

Athinolià, der nahrhafte Olivenbaum: wie man am Namen erkennt, werden diese Olivenbäume mit der Stadt Athen assoziiert. Athinolià ist laut Mythologie das Geschenk von Athena, der Schützgöttin der Stadt, die mit ihrer Lanze den Felsen von Akropolis trifft, woraus der erste Olivenbaum in der Stadt wächst. Der mythologischen Geschichte zur Gründung Athens zum Trotz, kommt dieser Baum tatsächlich aus Sparta und wurde schon in der Antike zur Produktion von Olivenöl bevorzugt, weil seine besonders nahrhaften Früchte für gute Gesundheit und Langlebigkeit sorgen.
Manáki, der köstliche Olivenbaum: Heimat der Manáki-Art ist Argolis im Osten von Arkadia. Manáki-Oliven sind wegen ihres intensiven Geschmacks beliebt: sie und das aus ihnen erzeugte Olivenöl eignen sich besonders für die Zubereitung von frischen Speisen und Salaten, sowie auch zum Braten und Kochen.
Koronéiki, der aromatische Olivenbaum: diese Olivenbaumart ist die bekannteste und heutzutage am meisten verbreitete. Die historische Herkunft liegt in Korone nahe Kalamata, woher auch der Name dieser Art kommt. Koronéiki-Oliven haben einen charakteristischen Geschmack und intensives Aroma.
Diese drei Arten von Olivenbäumen sind weltweit bekannt, weil sie Früchte von besonderer Qualität tragen. Die Europäische Union erkennt die Oliven und das Olivenöl, welches aus diesen Arten im Gebiet Messenia um die Stadt Kalamáta gewonnen wird, mit dem EU-Gemeinschaftszeichen für Produkte mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.) an. Damit befindet sich das Olivenöl von „Golden Bless“ in der erlesenen Gesellschaft von Produkten wie dem Allgäuer Emmentaler oder dem Parmaschinken. 


Ein paar Worte über den Olivenhain der Familie Karras

In einem besonders geschützten Gebiet, hoch auf einem Bergtal neben dem Naturschutzgebiet Moústos, befindet sich der Olivenhain der Familie Karras. Mit Respekt vor der ökologischen Besonderheit des gesamten Gebiets, inspiriert von der über Generationen angesammelten Erfahrung der Familie, führt heute Theódoros Karras die Familienfirma „Karras Estate“ mit der Hausmarke „Golden Bless“. Er sorgt dafür, dass die lange Tradition der Familie, das Fachwissen und die Nachhaltigkeit der Ernte und Produktion Hand in Hand mit den Regeln vom gerechten und transparenten Handel gehen. Sein Ziel ist nicht nur einen guten Preis für die Konsumenten zu garantieren, sondern auch für einen gerechten Lohn für die Produzenten und Landwirte zu sorgen. In Kooperation mit kleinen regionalen Unternehmen sorgt er dafür, dass der ökologische Fußabdruck des Olivenhains klein bleibt. So werden die pflanzlichen Reste der Produktion weiter zur Biomasse, sowie auch zum Bio-Düngemittel für Landwirte der Region verarbeitet.